Ab wann ist es möglich, eine elektrische Babywippe zu verwenden? Test Zusammenfassung + Vergleich

Ab wann ist es möglich, eine elektrische Babywippe zu verwenden?

Über welche Vorteile verfügt eine Babywippe?

Babywippen gehören bereits seit einiger Zeit zur Grundausstattung für werdende Eltern und sind ein echtes Muss geworden. Wenn Ihnen der Name Babywippe nicht sagt, so kennen Sie das Produkt vielleicht unter einem seiner anderen Namen: „Babyschaukel“, „Schaukelwippe“, „elektrische Babywippe“? Ab wann ist es möglich, eine elektrische Babywippe zu verwenden? Hier finden Sie die Antwort:

Weshalb ist so eine Babywippe so beliebt, dass sie als unabdingbar gilt? Welche Vorteile erhalten Eltern und Babys durch sie?

ab wann elektrische BabywippeBabywippen können flexibel eingesetzt werden. Sie können das Baby entweder beruhigen oder unterhalten. Das Beruhigen erfolgt dabei durch leichte Wipp Bewegungen. Durch diese fühlt sich Ihr Baby sehr schnell geborgen und sicher. Das liegt daran, dass die Bewegungen der Babywippe den Bewegungen gleichen, die das Baby in dem Bauch der Mutter bereits kennengelernt hat. Es wird durch die Babywippe also daran erinnert und fühlt sich dadurch sofort geborgen und aufgehoben.

Mit einem schreienden Baby laufen viele Eltern mehrmals durch die ganze Wohnung, um es damit zu beruhigen. Idealer dafür ist allerdings eine Babywippe. Ein schreiendes Kind lässt sich mit ihr schnell zur Ruhe bringen und wird durch die sanften Schaukelbewegungen schnell ins Reich der Träume gebracht.
Denn Neugeborene lieben es einfach geschaukelt zu werden. Frischgebackene Eltern sind aber oft gestresst und überfordert von der ständigen Beanspruchung durch das Baby. Dazu gehört auch das ständige Bedürfnis nach Nähe und Schaukeln. Eine gute Entlastung dafür ist eine elektrische Babywippe.

*zur Empfehlung: Bright Starts 7130*

Sie sollten so eine Babywippe allerdings bei Ihrem Baby nicht allzu lange oder oft anwenden. Es bestehen nämlich einige Zweifel, dass das Sitzen in einer Babywippe für das Rücken von dem Baby nicht gesund ist.

Die Alternative: Schaukelroboter

Als Alternative haben wir einen Schaukelroboter versucht. Es handelt sich um eine flache und große SchaukelroboterPlastikplattform, auf die man einfach einen Kinderwagen oder eine Babyschale draufstellen kann. Der Plan war, den Kinderwagen immer auf diese Plattform zu schieben. Unser Baby ist nämlich immer aufgewacht, wenn der Kinderwagen ruhig stand. So musste es im Schlaf immer bewegt werden.

Ebenfalls wollten wir den Schaukelroboter zum Einschlafen verwenden. Hierbei musste unser Baby nämlich immer stundenlang herumgetragen werden, was auf Dauer natürlich sehr anstrengend ist. Kurze Zeit hat das mit dem Schaukelroboter auch funktioniert. Er hat allerdings auch viele Nachteile. Zunächst entstehen störende Geräusche, er benötigt viel Platz.

Sorgen um ein Baby in diesem Zusammenhang

Des Weiteren haben wir uns Sorgen um einen eventuellen platten Hinterkopf, sowie den Rücken und die Hüftgelenke von unserem Baby gemacht und es deshalb möglichst wenig auf den Rücken gelegt. Auch im Kinderwagen haben wir darauf meistens verzichtet. Beim Rausnehmen ist sie außerdem immer aufgewacht und war dann noch munterer und aktiver als vorher. So ein Schaukelroboter hat also keinesfalls das Tragen oder Schaukeln in den Armen der Eltern ersetzt.

*zur Empfehlung: Bright Starts 7130*

zurück zur Test Zusammenfassung