Startseite » Wozu ist eine Babywippe gut? Test Zusammenfassung + Vergleich

Wozu ist eine Babywippe gut? Test Zusammenfassung + Vergleich

Wozu ist eine Babywippe gut?

Eine Babywippe ist in ihrer Funktionalität sehr vielseitig. Sie dienen als mobiler und vor allem praktischer Beobachtungsposten für Babys, schaukeln schon die kleinsten sehr sanft ins Land der Träume und verschaffen gar manchmal den Eltern eine kleine Verschnaufpause.

Aufbau und Funktionsweise einer Babywippe

Wozu ist eine Babywippe gutNicht zuletzt aufgrund der vielseitigen Funktionen sind Babywippen sehr beliebt. Die meisten Modelle besitzen eine Art Gestell, mit dem der Sitz auf dem Boden sicher platziert werden kann. Bei anderen Modellvariationen ist eine Art Hängesitz am Gestell montiert, sodass die Babys durch Schaukelbewegungen sanft hin und her bewegt werden.

Je nachdem in welche Preiskategorie die Babywippe fällt, kann diese mit einigen speziellen und genialen Sonderfunktionen ausgestattet sein. Bei batteriebetriebenen Modellen kann beispielsweise die Geschwindigkeit der Schaukelbewegung gewählt, oder aber auch verschiedene Melodien eingestellt werden.

*zur Empfehlung 2021: Babybjörn Balance Soft*

Der Sicherheitsaspekt

Für die Sicherheit sorgt bei den meisten Babywippen ein 3- oder 5- Punkte Gurtsystem, mit welchem der Sprössling sicher im Sitz fixiert werden kann. Besonders praktisch ist es, wenn man den Bezug der Wippe abnehmen kann, um diesen auch gründlich reinigen zu können. Zudem ist bei vielen Babywippen die Rückenlehne mehrfach verstellbar, was für besonderen Komfort sorgt. Durch einen Tragegurt kann der Säugling leicht zusammen mit der Wippe transportiert werden.

Maximales Gesamtgewicht

Maximales GesamtgewichtBabywippen sind meist bis zu einem maximalen Gesamtgewicht zwischen 9 kg und 11 kg belastbar, was in der Regel dem Gewicht eines 6 – 12 Monate alten Babys entspricht.

Da jedoch die Kleinen meist ab einem Alter von ca. einem halben Jahr versuchen ihre Welt ständig neu zu erkunden ( z.B. durch Hinsetzten etc. ), steigt die Gefahr, dass die Babywippe umkippen kann oder ähnliches. Aus diesem Grund liegt die Altersempfehlung der meisten Hersteller bei 0 – 6 Monate. Die Durchschnittsgröße liegt bei 75 cm x 43 cm.

Besondere Features

Gegen Babys Langeweile sorgt bei vielen schönen Babysitzen auch ein Mobile oder Spielbogen, der darüber gespannt ist. So kann sich der kleine Liebling fantasievoll selbst beschäftigen. Auch gibt es Babywippen, wo ein kleines Tischchen oder ähnliches integriert ist. Damit wird dann ganz nebenbei noch gleichzeitig die Feinmotorik der Sprösslinge trainiert.

Inwiefern diese Sonderfunktionen notwendig sind sollte am besten jedes Elternteil für sich alleine entscheiden. Es gilt natürlich zu bedenken, wie tief man für die Babywippe in die Tasche greifen möchte, denn je mehr die Wippe kann, desto teurer wird sie natürlich auch.

*zur Empfehlung 2021: Babybjörn Balance Soft*

Worauf sollte man achten?

Worauf sollte man achten?Babys sollten nicht zu oft und nicht allzu lange in den Wippen liegen. Nach Meinung von verschiedenen Gesundheitsexperten können durch den zu häufigen Gebrauch möglicherweise später Haltungsschäden und Bewegungseinschränkungen hervorgerufen werden.

Babys Nacken- und Rückenmuskulatur wird durch die Sitzposition stark beansprucht, was später sogar Probleme beim festen Sitzenbleiben zur Folge haben kann.

Eine Babywippe sollte immer sicher positioniert werden und fest stehen

Es ist dringend davon abzuraten, die Wippe samt Baby auf Tische, Stühle oder sonstige Möbelstücken zu stellen, von denen sie eventuell herunterfallen können, wenn die Kleinen einmal stark strampeln. Viele verschiedene Modelle von unterschiedlichen Herstellern und mit unterschiedlichen Funktionen sind im Handel erhältlich. Bekannte Hersteller wie Hauck oder Chicco, die bereits seit vielen Jahren für Babys Spaßfaktor sorgen, entwickeln immer wieder neue innovative Designs und Funktionsweisen.

Ergonomisches Design

Babybjörn wippeDurch die ergonomische Form bleibt der Kopf der Sprösslinge sicher in der korrekten Lage und zudem wird das Körpergewicht gleichmäßig verteilt.

Die Babybjörn Babywippe Balance Soft wippt komplett selbstständig ohne Batteriebetrieb. Die Wippe im Test kann durch die Eltern sanft per Hand hin und her geschaukelt werden und so beruhigend auf das Baby wirken. Die Kleinen werden ruhig in den Schlaf gewogen.

Je nachdem, wie alt die Kleinen sind, können diese später auch mit eigener Muskelkraft für Wipp – Bewegungen sorgen. Durch das robuste und qualitativ hochwertige Gestell hat die Babywippe Balance Soft einen sehr sicheren Stand und kann nicht umkippen.

Fazit 2021: Wozu ist eine Babywippe gut?

Die Babybjörn Babywippe Balance Soft eignet sich ideal für den Einsatz unterwegs oder in den eigenen vier Wänden. Die Babywippe ist für etwa 100 € erhältlich und ein sehr beliebter Verkaufsschlager. Die Beliebtheit dieser Wippe ist ganz einfach mit der qualitativ hochwertigen Verarbeitung, der ergonomischen Form und dem ansprechenden Design zu begründen.

*zur Empfehlung 2021: Babybjörn Balance Soft*

zurück zur Babywippe Test Zusammenfassung 2021